Weitere Infos zum ERUTEC® F-LAS

Die Außenhüllen der Gebäude werden durch die Energieeinsparverordnung zunehmend dichter und Verbrennungsluft kann kaum noch ausreichend von außen über Undichtheiten nachströmen. Durch die Bauweise ist ein störungsfreier Betrieb von raumluftabhängigen Feuerstätten nicht mehr möglich

Zusätzlich erfordert die luftdichte Bauweise meist auch den Einbau von ventilatorunterstützten Wohnraumlüftungsanlagen, um den erforderlichen Luftwechsel sicherzustellen.

Bei gleichzeitigem Betrieb von raumluftunabhängigen Feuerstätten und Lüftungsanlagen muss durch Bemessung und Konstruktion der Lüftungsanlage sichergestellt sein, dass im Aufstellraum der Feuerstätte kein unzulässig hoher Unterdruck auftritt.

Dies gilt auch für den Betrieb von heute sehr leistungsstarken Dunstabzugshauben (Fortlufthauben), die Küchenabluft direkt ins Freie leiten. Daher muss für derartige Geräte eine ausreichende Luftnachströmung von außen sichergestellt und durch Sicherheitseinrichtungen (z. B. Fensterkippschalter, Unterdrucküberwachung) überwacht werden.

Der Luft-Abgas-Schornstein ERUTEC® F-LAS ermöglicht eine eigenständige Verbrennungsluftzufuhr für die raumluftunabhängige Feuerstätte. Die mechanische Wohnraumlüftungsanlage sorgt in dichten Häusern für einen geregelten Luftwechsel.